Märkte / Aktien

Schweizer Börse schliesst im Minus

Dem Schweizer Markt fehlten vor den Osterfeiertagen die positiven Impulse. Vor allem Finanzwerte handelten mit Abschlägen.

Kein Kursfeuerwerk vor Ostern – im Gegenteil: Der Schweizer Leitindex SMI (SMI 12'340.78 0.00%) schliesst am Donnerstag mit negativem Vorzeichen. Auch der breite SPI (SXGE 15'773.30 +0.11%) büsst ein.

Verluste mussten Credit Suisse (CSGN 7.47 -0.40%), LafargeHolcim, Richemont (CFR 122.80 +2.08%), Julius Bär (BAER 54.10 -1.56%) und Swiss Life (SLHN 602.40 +0.07%) hinnehmen. Im breiten Markt traf es vor allem Sunrise, Gurit (GUR 1'534.00 +0.66%), Orascom (ODHN 9.10 +2.25%) und OC Oerlikon (OERL 7.55 +0.67%).

Der Anstieg des Euros bremste am Donnerstag auch den deutschen Aktienmarkt. Der Leitindex Dax schloss mit Verlusten.

In New York halten sich die Anleger an Wallstreet ebenfalls zurück. Die Spannungen um Nordkoreas Atomprogramm und die Syrienkrise fungieren weiterhin als Bremsklotz und lassen Dow Jones Industrial, S&P 500 (SPX 4'545.86 +0.34%) und Nasdaq 100 (NDX 15'159.58 +2.01%) stagnieren.

Der Euro tendiert zum Franken kaum verändert bei 1.07 Fr., der Dollar steht pari bei 1.00 Fr.

Öl der Sorte Brent und West Texas Intermediate (WTI (WBS 103.63 +4.19%)) hat sich am Donnerstag nicht von seinen Verlusten am Vortag erholen können. Der Preis für Gold tendiert seitwärts.