Unternehmen / Finanz

BLKB tut sich schwer

Der Ertrag der Basellandschaftlichen Kantonalbank ging 2018 zurück. Die Ausschüttung an die PS-Inhaber bleibt unverändert. 

(AWP) Die Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) hat im Geschäftsjahr 2018 den Gewinn gesteigert. Der Geschäftserfolg blieb aber hinter dem Vorjahr zurück, da das bessere Kommissions- und Handelsergebnis den Rückgang im Zinsergebnis nicht ausgleichen konnte. Die Ausschüttung an die PS-Inhaber bleibt unverändert.

Der Jahresgewinn stieg um 0,8% auf 134,5 Mio. Fr. Der Geschäftserfolg als Mass für die operative Leistung sank derweil auf 165,2 Mio. Fr. von 172,1 Mio. im Jahr zuvor. Die Zertifikatsinhaber erhalten eine unveränderte Dividende von 35 Fr., wie das Finanzinstitut am Mittwoch mitteilte. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?