Unternehmen / Finanz

Banken sind süchtig nach Hypotheken

Inlandbanken sind auf Kreditwachstum angewiesen. Nationalbank sieht Finanzstabilität gefährdet und will den Bau von Wohnliegenschaften bremsen.

Das klassische Bankgeschäft rentiert immer weniger. Doch die Schweizerische Nationalbank (SNB) will die Banken zurückbinden und beharrt auf strengeren Massnahmen zur Begrenzung des Hypothekarwachstums.

Die Warnsignale auf dem Liegenschaftenmarkt sind unübersehbar. Mancherorts steigen die Leerstände, und die Preise sinken. Und obwohl oder gerade weil die Banken am einzelnen Kreditgeschäft immer weniger verdienen, produzieren sie immer mehr Hypotheken, um zumindest den Umsatz zu halten. «Es wird Verluste geben», prognostizierte Martin Scholl, der Chef der Zürcher Kantonalbank, kürzlich im Interview mit der FuW.

Genügend Eigenmittel Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?