Unternehmen / Finanz

Bank Linth nur dank Sondereffekt stabil

Analyse | Der Vorsteuergewinn der Regionalbank ist 2016 aufgrund höherer Kosten eingebrochen. Für das laufende Geschäftsjahr sind keine grossen Sprünge zu erwarten.

Wie bereits das Halbjahresergebnis erwarten liess, schliesst Bank Linth 2016 schlechter ab als im Vorjahr. Der Ertrag gab im aktuell schwierigen Umfeld für Hypothekar- und Vermögensverwaltungsbanken nach.

Das Institut zeigt beispielhaft die Misere der Banken im historisch einmaligen Tiefzinsumfeld. Linth weitet ihre Bilanz zwar aus, vergibt mehr Hypotheken und Kredite, nimmt aber weniger Zinsen dafür ein.

Nur weil auch der Zinsaufwand – sprich: die Zinsen, die die Bank an Sparer zahlt – ebenfalls stark sinkt, steht unter dem Strich ein leichtes Plus im Hauptgeschäft (70% des Ertrags).

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?