Unternehmen

All Stars machen ihrem Namen alle Ehre

Die Auswertung des All-Star-Portefeuilles: Amazon und Apple sorgen für satte Gewinne. Neu mit BAT und Anheuser-Busch. Die Kursentwicklung der elf Qualitätsaktien lässt die Leitindizes hinter sich.

Dreieinhalb Jahre lang hat «Finanz­ und Wirtschaft» das All-Star-Portefeuille geführt. Hier folgt die letzte Auswertung. Der Erfolg kann sich sehen lassen. Im jüngsten Quartal stach das Team mit +6,5% die grossen Leitindizes aus. Der SMI verlor im selben Zeitabschnitt 0,4%. Über die gesamte Laufzeit warf das All-Star-Portefeuille 60% ab. Einzig der S&P 500 war etwas besser (+63%).

Der Wechselkurseinfluss, der in der Auswertung nicht berücksichtigt wurde, war überraschend gering. Der Dollar schwankte zwar zwischenzeitlich stark gegenüber dem Franken. In der End­abrechnung verlor er jedoch nur rund 10% an Wert. Ähnliches gilt für den Euro, der wegen der Frankenobergrenze «nur» 10% zugelegt hat. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?